Dashcam Blackvue DR400G-HDII Autokamera DVR

Dashcams, bzw. Autokameras werden seit einigen Monaten bei uns in Deutschland eingesetzt. Während sie in Österreich schon Verboten wurden, gibt es in Deutschland Gerichtsurteile, bei denen Videos einer Autokamera als Beweismittel zugelassen wurden und somit gibt es nach wie vor eine große Nachfrage nach einer guten Autokamera. Der Hersteller Blackvue bietet mit der Blackvue DR400G-HDII eine Cam an, die mit GPS arbeitet und über eine 2 Mega Pixel Kamera verfügt. Maximal können 1280 x 1080 Pixel bei 30 Bilder in der Sekunde (FPS) aufgenommen werden. Zusätzlich gibt es einen G-Sensor, der entsprechende Beschleunigungskräfte aufzeichnet, aber auch die Kräfte die wirken, wenn das Fahrzeug angestoßen wird. Bei einem Auffahrunfall kann somit dokumentiert werden, von wo der Aufprall kam – z.B. ob jemand hinten auf das eigene Fahrzeug aufgefahren ist. Über GPS wird der Weg aufgezeichnet, der mit dem Wagen zurückgelegt wurde. Somit kann später am PC genau verfolgt werden, wo lang gefahren wurde. Maximal wird eine 32GB Speicherkarte unterstützt, um die Videos aufzuzeichen

 




 

Funktionen der Blackvue DR400G-HDII

 

-          DVR Dashcam mit 120° Blickwinkel

-          Kleines Format (kann hinterm Spiegel optimal versteckt werden und stört nicht)

-          ¼ CMOS 2 Megapixel Kamera

-          1280×1080 VGA Auflösung bei 30 FPS (Bilder/Sekunde)

-          G-Sensor

-          GPS Funktion (Streckenaufzeichnung)

-          Inkl. Softwarepaket

-          Bis 32GB Speicherkarten nutzbar

-          Parküberwachung

-          Videoausgang

 

Die Blackvue DR400G-HDII ist eine der kleinsten Dashcams, die angeboten werden und gleichzeitig bietet sie gute Bilder und eine ordentliche Auflösung. Wer mit der Blackvue DR400G-HDII arbeitet, der wird feststellen, dass diese Kamera ordentlich z.B. hinter dem Spiegel befestigt werden kann und niemanden bei der Fahrt stören wird. Es ist möglich, dass die Cam quasi gefühlt unsichtbar eingesetzt wird und alles aufzeichnet, was sich vor dem Auto abspielt. Dazu kann maximal eine 32GB Speicherkarte eingesetzt werden, welche dafür sorgt, dass viele Videos aufgezeichnet werden können.

 




 

Dashcam zeichnet dank G-Sensor Erschütterungen auf

 

Der G-Sensor trägt dazu bei, dass z.B. Parkrempler aufgezeichnet werden. Wenn das Fahrzeug mit der Cam abgestellt ist und die Cam im Überwachungsmodus ist, so ist es möglich, dass bei einer Erschütterung aufgezeichnet wird. Der G-Sensor kann wahrnehmen, von wo die Erschütterung kam und mit welcher Stärke sie stattfand. Natürlich ist diese Funktion auch während der Fahrt sehr praktisch: Wenn ein Wagen auf das eigene Fahrzeug auffährt, kann durch das Video mit dem G-Sensor und den Beschleunigungswerten nachgewiesen werden, von wo die Erschütterung kam und das z.B. ein anderes Fahrzeug tatsächlich auf das eigene Fahrzeug aufgefahren ist und es nicht umgekehrt gewesen ist. Grundsätzlich ist der G-Sensor also eine sehr praktische Funktion. Das Weitwinkelobjektiv trägt dazu bei, dass die Blackvue DR400G-HDII die volle Fahrbahnbreite und auch den Gegenverkehr gut aufzeichnen kann. Somit kann z.B. ein Fahrzeug, dass auf der Nachbarspur unterwegs ist und die Spur nicht halten kann, perfekt gefilmt werden.