Erfolgreich und flexibel online sparen

Die anhaltende Niedrigzinspolitik der EZB bringt vor allem für die Sparer äußerst magere Erträge, insbesondere die Zinsen der Tages- und Festgeldkonten erreichen nicht einmal mehr die Inflationsrate. Einen kleinen Lichtblick liefert nun ausgerechnet die Santander Bank, deren Schwerpunkt bislang auf dem Finanzierungsgeschäft lag.

 

Santander mit neuem Anlagegeschäft

Dass sich die spanische Bank Santander auch in der krisengeschüttelten Heimat behaupten kann, zeigen die Zahlen aus dem ersten Halbjahr. Mit einem Gewinn von 2,2 Milliarden Euro für die erste Hälfte dieses Jahres steht die Banco Santander ordentlich da. Die österreichische Tochter Santander Consumer Bank GmbH konnte die Marktführerschaft im Bereich Konsumentenfinanzierung mit rund 140.000 Verträgen im Jahr, die über die Zusammenarbeit mit rund 2.300 Händlern akquiriert wurden, ausbauen. Ihre Kunden hatte das Institut bislang bevorzugt mit Barkrediten und Kartenprodukten bedient, nun runden Sparprodukte die Palette ab. Der Einstieg in das Anlagegeschäft in Österreich, wo die Bank 26 Filialen betreibt, wird aber mit den Produkten BestFlex und BestFix online erfolgen. Damit sichert sich Santander eine schmale Kostenstruktur im Vertrieb, der schon allein wegen der überdurchschnittlichen Konditionen funktionieren dürfte.

Geld bei der Santander wachsen sehen

Geld bei der Santander wachsen sehen

 

BestSparen – das Online-Angebot der Santander Consumer Bank

Unter der Rubrik BestSparen werden die neuen Anlageprodukte der Santander Consumer Bank GmbH einsortiert, die insbesondere durch fehlende Kosten glänzen. Für
. volljährige Personen, die ihren
. Wohnsitz in Österreich haben,
. über ein Girokonto bei einer österreichischen Bank verfügen und
. auf eigene Rechnung handeln,
stehen die neuen Anlageprodukte zur Verfügung. Ein zweiter Kontoinhaber darf nicht angegeben werden, allerdings kann per Vollmacht verfügt werden, dass die Bank im Bedarfsfall Auskunft erteilt. Diese klaren Vorgaben für die Sparmöglichkeiten regeln den Zugang zu den interessanten Produkten.

 

Sicherheit wird groß geschrieben

Als österreichische Bank gelten auch für die Santander Consumer Bank GmbH die Bestimmungen zur Sicherung der Einlagen und Entschädigung der Anleger gemäß §§ 93 ff BWG. Als Mitglied der gesetzlichen Sicherungseinrichtung, der Einlagensicherung der Banken und Bankiers Gesellschaft m.b.H., räumt die Santander Consumer Bank GmbH allein Einlagen und Guthaben, inklusive der Zinsen, natürlicher Personen eine Einlagensicherung in Höhe von 100.000 Euro pro Anleger und pro Bank ein. Dabei ist es unwichtig, ob dies private oder berufliche Guthaben sind. Auch die Einlage nichtnatürlicher Personen sind bis zu einer Höhe von 100.000 abgesichert, wobei Guthaben auf Konten, über die mehrere Personen als Gesellschafter unterschiedlicher Personengesellschaften verfügen dürfen, als Einlage eines Anlegers betrachtet und diese gemeinsam auf den Höchstbetrag angerechnet werden.

 

BestFlex – Tagesgeld der Santander Bank

Die Vorteile bei einem Tagesgeld-Konto sind zum einen die flexible Verfügbarkeit und zum anderen die Zinserträge, die tagesgenau abgerechnet werden. Mit BestFlex stellt die Santander Consumer Bank nun ein Online-Tagesgeld-Konto vor, das mit einem aktuellen Zins von 1,4 Prozent im Jahr die meisten Mitbewerber aus dem Rennen schlagen dürfte. Da der Zins variabel ist, gilt immer das aktuelle Konditionenblatt. Die Kontoeröffnung erfolgt ganz leicht online, eine Einzahlung auf das BestFlex-Konto ist unkompliziert per Überweisung oder Dauerauftrag von jedem österreichischen Girokonto möglich. Da es keine Mindesteinlagesumme gibt, erfolgen die Zinsgutschriften monatlich ab dem ersten Euro Einlage, so dass der Sparer auch regelmäßig über seine Erträge verfügen kann. Selbstverständlich ist das Guthaben jederzeit abrufbar, so dass maximale Flexibilität bei attraktiven Zinserträgen eine optimale Mischung ergeben. Das Konto ist ausschließlich online zu eröffnen und handzuhaben, so dass entweder das mTAN-Verfahren oder Telefonbanking bei der Überweisung des Guthabens zur Anwendung kommen.
Vorteile im Überblick:

 

  • aktuell 1,4 Prozent Zinsen im Jahr
  • Verzinsung ab dem ersten Euro Guthaben
  • ständige Verfügbarkeit
  • schnelle, einfache und kostenlose Kontoeröffnung online
  • Zinsgutschrift erfolgt monatlich

BestFix – Festgeld der Santander Bank

Für Sparer, die ihr Geld über einen bestimmten Zeitraum anlegen und die Zinserträge so erhöhen wollen, bietet die Santander Consumer Bank GmbH mit dem Produkt BestFix ein Online-Festgeldkonto an. Dieses lässt sich ebenso einfach online einrichten, nachdem ein BestFlex-Konto eröffnet wurde, von dem aus auch die Einzahlung erfolgen muss. Die Zinshöhe staffelt sich dabei nach dem vereinbarten Anlagezeitraum:

  • 3 Monate – 1,4 Prozent p.a.
  • 6 Monate – 1,4 Prozent p.a.
  • 9 Monate – 1,5 Prozent p.a.
  • 12 Monate – 1,625 Prozent p.a.
  • 18 Monate – 1,75 Prozent p.a.
  • 24 Monate – 2,1 Prozent p.a.
  • 36 Monate – 2,2 Prozent p.a.

Hierbei handelt es sich um aktuelle Angaben, die auf dem jeweilig aktuellen Konditionsblatt zu finden sind.

Die Mindestanlagesumme beträgt in diesem Fall 2.500 Euro, die vom BestFlex-Konto auf das Festgeldkonto übertragen werden können. Die Zinsgutschrift erfolgt zum Ende der Laufzeit, zu dem das Guthaben wieder auf das BestFlex-Konto überwiesen wird. Der Eröffnung eines neuen BestFix-Kontos steht dann nichts im Wege. Während Abhebungen oder Aufstockungen während der vereinbarten Dauer der Geldanlage nicht vorgesehen sind, kann im Bedarfsfall das BestFix-Konto aber gekündigt werden. Es erfolgt dann eine rückwirkende Verzinsung in Höhe von 0,125 Prozent pro Jahr ab Einzahlung des Guthabens.
Vorteile auf einen Blick:

 

  • aktuelle Verzinsung von 1,4 bis 2,2 Prozent im Jahr – abhängig von der Laufzeit
  • Mindesteinlage nur 2.500 Euro
  • Laufzeiten individuell wählbar
  • schnelle, einfache und kostenlose Kontoeröffnung online
Urlaubsträume durch Sparen finanzieren

Urlaubsträume durch Sparen finanzieren

 
Weitere Informationen zu den Sparprodukten der Santander Bank

 

Die Anzahl der zu eröffnenden BestFlex- und BestFix-Konten ist nicht begrenzt, allerdings sollte die Einlagensumme den Betrag von 1.000.000,00 Euro bei der Santander Consumer Bank GmbH nicht überschreiten, wobei alle Tages- und Festgeldkonten zusammengefasst werden. Die Online-Sparkonten lassen sich jederzeit kostenlos schließen, indem eine mTAN zur Legitimation im Online-Banking angegeben oder ein entsprechendes Schreiben an die Bank geschickt wird.
 
Fazit – neue Sparangebote der Santander Consumer Bank GmbH

 

Mit den Produkten BestFlex und BestFix eröffnet die bislang auf Finanzierungen und Kartenprodukte spezialisierte Bank ein interessantes Geschäftsfeld mit interessanten Konditionen. Da die Sparkonten nur online eröffnet und gehandhabt werden können, kann sich die schlanke Kostenstruktur auch in den Zinserträgen, die derzeit über denen der Mitbewerber liegen, bemerkbar machen. Sowohl das Tages- als auch das Festgeldkonto bieten Sparern eine sehr attraktive Anlagemöglichkeit, um in der anhaltenden Niedrigzinsphase mit sicheren Einlagen etwas Geld zu verdienen. Die Nachfrage dürfte nicht lange auf sich warten lassen und der Produktpolitik der Bank Recht geben.

Mehr Informationen zum neuen Angebot von Santander finden Sie hier