Goldpreisentwicklung und Prognose – welche Chancen hat das Edelmetall 2018?

Gold ist als Anlage seit Jahrhunderten beliebt und bekannt. Das begehrte Edelmetall hat nicht nur einen gewissen Grundwert, weil es so selten ist, sondern auch, weil es gebraucht wird. Bei der Produktion moderner technischer Geräte wie z.B. Smartphones wird auf Gold gesetzt. Auch in der Medizin wird Gold z.B. im Bereich Zahnmedizin eingesetzt. Besonders gerne wird es natürlich auch bei der Herstellung von Schmuck verwendet, so dass sich sagen lässt, dass Gold sehr vielseitig eingesetzt werden kann.

 

Als Wertanlage war Gold immer dann besonders interessant, wenn es internationale Krisen gab. Das bedeutet, dass wenn zum Beispiel die Wirtschaft schwankt, oder der Ölpreis in den Keller geht, alternative Anlagen wie Gold und Silber sehr gefragt sind.

 

Wer sich den Goldpreis der vergangenen 10 bis 15 Jahre anschaut, wird feststellen, dass dieser immer wieder stark gestiegen, aber auch gefallen ist. Langfristig betrachtet zeigt der Chartverlauf jedoch, dass Gold immer wertvoller geworden ist und sich immer mehr Menschen dafür interessieren. Zudem ist Gold auch nur in einer begrenzten Menge auf unserem Planeten verfügbar.

 

Wie hat sich der Goldpreis in den vergangenen Jahren entwickelt?

Wer sich den Chartverlauf der vergangenen Jahre für Gold anschaut wird schnell merken, dass der Wert deutlich angestiegen ist. Im Jahr 2000 notierte der Preis zum Teil noch bei etwa 250 bis 300 Euro und damit auf einem Niveau, dass aus heutiger Sicht kaum vorstellbar ist. Anzumerken ist, dass der Preis in den Jahren 2003 bis 2009 deutlich zugelegt hat. Bereits 2006 notierte der Preis bei 500 Euro und nach der internationalen Finanzkrise konnte der Kurs auf 750 Euro und nur wenige Monate später auf 1.000 Euro und sogar darüber hinaus ansteigen.

DKB Cash Girokonto

DKB Cash Girokonto

Gold war für viele Jahre eine solide Finanzanlage, die hervorragende Gewinne und Renditen versprach. Im Zeitraum von 2011 bis 2012 notierte der Goldkurs besonders hoch und schaffte sogar einen Wert von etwa 1.250 Euro und damit so hoch, wie es kaum zuvor der Fall gewesen war.

 

Informationen dazu gibt es auch in unserer Gold Kategorie, siehe http://www.finanzwelt-ratgeber.de/category/gold/

 

Im Jahr 2013 sackte der Preis für das Gold wieder ab und fing sich bei etwa 800 Euro. In den darauf folgenden Jahren konnte der Kurs über den gesamten Verlauf wieder leicht an Wert zulegen. Das bedeutet, dass Gold teurer geworden ist. Derzeit notiert der Kurs bei rund 1.000 bis 1.100 Euro.

 

  • 2000: Preis bei weniger als 300 Euro
  • Nach der Finanzkrise: Goldpreis steigt deutlich an
  • 2011 und 2012: Goldpreis bei 1.250 Euro und zeitweise darüber
  • 2017: Goldpreis bei etwa 1.000 bis 1.100 Euro

 

Welche Prognose hat Gold für das Jahr 2018?

Derzeit erscheint es so, als ob das Potential für Gold begrenzt ist. Da die Wirtschaft in den USA gerade kräftig zulegt und der Leitzins hier deutlich angehoben wurde, ist es möglich, dass der Goldpreis eher nachgibt. In Europa ist der Leitzins zwar auf einem niedrigen Niveau von aktuell 0%, jedoch ist es auch hier möglich, dass er in den kommenden Jahren ansteigt. Es ist zu erwähnen, dass es in Europa mit z.B. Deutschland Länder gibt, die wirtschaftlich gerade sehr gut dastehen, aber einige südliche Länder nach wie vor Probleme haben, die durch den niedrigen Leitzins gelöst werden könnten.

 

In welcher Form kann ich Gold kaufen?

Wer Gold kaufen möchte, der kann sich heutzutage natürlich online darüber informieren, wo welche Konditionen genommen werden und in welcher Form Gold überhaupt gekauft werden kann. Auf der Seite https://www.goldmarkt.de/gold wird Gold zum Beispiel in Form von Barren, aber auch in Form von Münzen zum Kauf angeboten.

 

  • Gold kann in Münzen oder Barren physisch gekauft werden
  • Die Münzen/Barren können privat, oder bei einer Bank aufbewahrt werden
  • Alternativ: Gold kann in Form von ETFs oder Fonds gekauft werden

 

Auch an der Börse kann Gold gehandelt werden. Dabei gibt es die Möglichkeit, dass die Trader Wertpapiere kaufen, die genutzt werden können, um Gold zu handeln. Es besteht die Option, dass z.B. ETFs oder Fonds sowie Anlagezertifikate gekauft werden können, um am Handel mit Gold teilnehmen zu können. Mit Hilfe von Fonds ist es meist aber einer Summe von z.B. gerade einmal 100 Euro möglich, am Handel von Gold aktiv teilnehmen zu können.