Kredit in schwierigen Situationen – So kommen Sie über die Runden

Wer gerade eine neue berufliche Herausforderung annimmt oder Berufsanfänger ist fragt sich oftmals, ob er denn einen Kredit trotz Jobwechsels bekommen kann. In der Tat ist es nicht unmöglich, allerdings sind die Banken und Kreditgeber etwas vorsichtiger als bei einer bisher langfristig stabilen Beschäftigungssituation.

 

Unterschiede beim Kredit trotz Jobwechsel zu anderen Kreditmöglichkeiten
 
Der Kredit trotz Jobwechsel ist keine eigene Kreditart. Es handelt sich um einen ganz normalen Privatkunden-, Dispositions- oder Konsumentenkredit, der allerdings aufgrund der persönlichen Voraussetzungen des Kreditnehmers leicht anderen Berechnungs- und Vergabekriterien unterliegt. So werden die meisten Kreditgeber die Probezeit nach einem Jobwechsel als Faktor ansehen, der das Risiko der verspäteten Rückzahlung nachhaltig erhöht. Der Grund dafür liegt darin, dass ein Teil der Menschen nach einem Jobwechsel sehr unzufrieden ist und sich auf die neuerliche Suche nach einer Herausforderung begibt. Deshalb betrachten viele Kreditgeber den Kredit als mit einem höheren Risiko verbunden als beispielsweise einen Beamtenkredit.

 

Viele Bonitätswerte werden aufgrund gleitender Durchschnitte gebildet
Wer während eines Jobwechsels einen sehr kurzfristigen Finanzierungsbedarf hat, der kann sich einen bis zwei Monate durchaus auch durch die Inanspruchnahme eines Teils seines Dispokredits finanzieren. Dieser ist zwar vergleichsweise teuer, erfordert aber keinen neuen Kreditantrag. Dieser wäre in der Zeit des Übergangs etwas schwierig, wenn beispielsweise kein aktueller Einkommensnachweis zur Verfügung steht. Oder wenn Sie als Kreditnehmer eine sehr geringe Beschäftigungsdauer beim “neuen” Arbeitgeber haben. Wenn Sie beispielsweise auf eine Position mit etwas weniger Gehalt gewechselt haben, dann kann es sein, dass die Bank nach zwei oder drei Monaten den Dispo-Kredit leicht nach unten anpasst. Nutzen Sie deshalb das Dispolimit niemals voll aus, um für eine Limit Senkung von 20 bis 33 Prozent noch etwas Luft zu haben.

 

Beim Jobwechsel gibt es Kreditmöglichkeiten von Banken und privat
In den letzten Jahren hat die Mobilität der Menschen auch in Bezug auf die Jobsuche und das aktive Wahrnehmen neuer Chancen enorm verändert. Der Wechsel des Jobs findet wesentlich häufiger als früher statt, die lebenslange Beschäftigung in einem einzigen Unternehmen wird zur Ausnahme. Des Weiteren sind Experten der Meinung, dass Jobwechsel karrierefördernd sein kann (siehe hier). Für manche Direktbank oder auch zentralisierten “Kreditfabriken” von Großbanken ist die individuelle Bearbeitung von Kreditanfragen für Kreditnehmer in der Probezeit aber zu komplex. Deshalb nehmen sie von der Kreditvergabe Abstand, weil sie ja nur mit Mini-Margen arbeiten und möglichst wenig Aufwand haben möchten. Allerdings gibt es einige Banken und auch seriöse private Kreditplattformen, die das Spektrum der Kredite und Kreditnehmer erweitern – um langfristig erfolgreich zu sein. Die besten dieser Anbieter und Informationen zum Kredit trotz Jobwechsel finden Sie unter http://www.onlinekredit-service.de/kredit-trotz-jobwechsel.

 

Beim Kredit trotz Jobwechsel sollten Sie genau nachrechnen
Wenn Sie einen Kredit trotz Jobwechsels aufnehmen möchten, dann lohnt es sich, genau nachzurechnen. Denken Sie an die Differenz des neuen gegenüber dem bisherigen Einkommen und auch die mit der Tätigkeit verbundenen Kosten. Haben Sie beispielsweise eine sehr lange Anfahrt, dann gehen die Kosten für Auto oder Bahn nach oben. Wenn sie diese Kalkulation aber für den ersten Monat durchgeführt haben, dann steht der vorsichtigen Aufnahme eines Kredits trotz Jobwechsels nichts mehr im Wege. Angesichts der Niedrigzinsphase sind die Zinskosten durchaus sehr überschaubar.