Ratgeber Börse – Dividendentitel weiter gefragt

Die Titel der deutschen Großkonzerne im DAX sind weiterhin als Dividendentitel sehr attraktiv. Bereits jetzt versuchen die Aktionäre sich günstig zu positionieren, um die überwiegend in den Monaten April und Mai ausgezahlten Dividenden zu kassieren. Dabei lassen sich je nach Titel durchschnittliche Dividenden von 4 bis 8% und sogar mehr erzielen. Zu erwähnen ist, dass alle Aktientitel ein gewisses Risiko mit sich tragen, jedoch auf der anderen Seite eine hohe Dividende bieten.

 

Wer zahlt 2013 Dividenden?

Einige Unternehmen haben in ihren Hauptversammlungen bereits die Höhe der Dividende für das abgeschlossene Kalenderjahr 2012 festgelegt. Gezahlt wird diese Dividende wie bereits bekannt im aktuellen Kalenderjahr 2013. Zu den großen Dividendenzahlern zählen nach wie vor die Energie und Versorgerkonzerne, aber auch einige bekannte Versicherungen.

 

Energie und Versorger vorne

Der deutsche Großkonzern E.ON möchte seinen Aktionären für das vergangene Jahr 2012 eine Dividende in Höhe von 1,10 Euro je Aktie auszahlen. Bei einem aktuellen Kurs von etwa 13 Euro je Aktie, führt dies zu einer Dividendenrendite von etwa 8,4%. Ein beachtlicher Wert, bei dem jedoch zu beachten ist, dass für die Zukunft mit einer deutlich niedrigeren Rendite zu rechnen ist, da E.ON bereits jetzt für die folgenden Jahre einen Kürzung und Neuberechnung der Dividende angekündigt hat. Ebenfalls bietet der Energieriese RWE eine attraktive Rendite, die im Vorjahr noch bei 2 Euro je Aktie lag. Für das abgelaufene Jahr 2012 erwarten die Aktionäre eine ähnlich hohe Ausschüttung.

Die Deutsche Telekom kündigt in diesem Jahr eine Dividende in Höhe von 0,70 Euro je Aktie für das abgelaufene Jahr 2012 an.  Bei einem aktuellen Aktienkurs von rund 9 Euro wird eine Dividendenrendite von etwa 7,7% berechnet. Dabei ist zu erwähnen, dass auch hier für die kommenden Jahre eine Kürzung der Dividende erwartet wird und vom Unternehmen bereits angekündigt wurde.

Keine Dividende für das Jahr 2012 wird es bei der Commerzbank sowie bei Thyssen Krupp geben. Beide Konzerne haben nach wie vor wirtschaftliche Probleme und stecken in größeren Umstrukturierungen.

 

Dividende in Euro

Dividende in Euro

MDAX – Metro bietet interessantes Investment

Im MDAX ist es vor allem die Metro, welche nach wie vor ein interessantes Papier darstellt. Es wird weiterhin wie auch im Vorjahr eine Dividende in Höhe von 1,35 Euro je Aktie erwartet. Aktuell liegt das Papier bei etwa 23 Euro und das schon seit einigen Wochen. Die Dividendenrendite würde somit bei 5,8% liegen und damit in jedem Fall attraktiv sein. Der Kurs der Metro liegt in einem deutlichen Tief, was schnell auffällt, wenn die Langzeitentwicklung betrachtet wird. Zu erwähnen ist dabei, dass die Metro derzeit aggressiv Werbung für neue Online Shops ihrer Töchter Media Markt und Saturn sowie für Redcoon betreibt. Auch Real und Kaufhof zählen zur Metro und sollten nicht unterschätzt werden. Der in Düsseldorf ansässige Handelskonzern zählt zu den größten seiner Art weltweit und stellt ein interessantes Investment dar.

 

Bei allen Aktien sollte das Risiko in Betracht gezogen werden, dann Firmen können auch in die Insolvenz geraten. Die Dividende wird einen Tag nach der Hauptversammlung, auf welcher sie beschlossen wurde, ausgezahlt. Gleichzeitig wird der Kurs der Aktie um den Wert der Dividende nach unten korrigiert.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*