Zeitungen austragen und kostenloses Girokonto für das Gehalt eröffnen

Wer Zeitungen austragen geht, möchte sein Gehalt natürlich pünktlich bekommen. Ein kostenloses Girokonto ist dabei in jedem Fall von Vorteil. Viele Jugendliche entscheiden sich dazu, Zeitungen auszutragen, um sich ein Taschengeld zu verdienen. Meist eröffnen sie auch ihr erstes eigenes Konto für den Nebenjob, um ihr Gehalt zu verdienen und monatlich auf das Konto überwiesen zu bekommen.

 

Wie alt muss ich sein, um ein kostenloses Girokonto zu eröffnen?

In den meisten Fällen muss man 18 Jahre alt sein, um ein kostenloses Girokonto zu eröffnen. Eine Ausnahme stellt hier die DKB Bank dar, welche mit dem DKB Cash u18 Girokonto ein Produkt anbietet, dass auch für Jugendliche geeignet ist und komplett online geführt werden kann. Wer also mit 14 oder 16 zum ersten Mal in seinem Leben arbeitet, indem er Zeitungen austragen geht, kann mit dem kostenlosen DKB Cash u18 Girokonto ohne Probleme sein Gehalt empfangen.

 

Welche Konditionen bietet das DKB Cash u18 Girokonto?

Das DKB Cash u18 Girokonto kann komplett kostenlos geführt werden. Es ist für Kinder und Jugendliche ideal geeignet, da komplett ohne Mindestgeldeingang gearbeitet werden kann. Gebühren fallen auf keinen Fall bei dem DKB Cash u18 Girokonto an.

 

  • Kostenloses Girokonto ohne Kontoführungsgebühren
  • Kostenlose Girokarte
  • Kostenlose DKB Visa Kreditkarte
  • Automatisch Aktivkunde (z.B. Auslandseinsatzentgelt 1,75% im Ausland bei Kreditkartennutzung kostenlos erstattet bekommen)
  • Weltweit kostenlos mit der DKB Visa Kreditkarte bezahlen und weltweit kostenlos Bargeld abheben.
  • 0,2% Guthabenszins auf der DKB Visa Kreditkarte bis 100.000 Euro Guthaben.

 
DKB-Cash: Kostenlose Kreditkarte mit Girokonto.
 
DKB-Cash: Das kostenlose Internet-Konto
 

Die Konditionen der DKB Bank können sich sehen lassen. Gerade junge Menschen freuen sich darüber, hier ein passendes Girokonto zu eröffnen.

 

Wie kann ich als Minderjähriger ein kostenloses Girokonto bei der DKB Bank eröffnen?

Anzumerken ist, dass bei einem DKB Cash u18 Konto nicht nur das Kind, sondern auch mindestens ein Elternteil ein DKB Cash Girokonto hat, welches vorher online eröffnet werden muss. Wenn dies der Fall ist, kann auch für das Kind ein Konto eröffnet werden.

 

Zeitungen austragen und kostenloses Girokonto eröffnen – kein Problem!

Wer gerne Zeitungen austragen geht, tut etwas für seinen Geldbeutel und natürlich auch für die Gesundheit. Viele Kinder und Jugendliche, die gerne Zeitungen austragen, sind recht gut bezahlt und können ihr Taschengeld deutlich aufbessern. Anzumerken ist, dass sie meist regelmäßig Zeitungen austragen und somit z.B. einmal unter der Woche, oder aber auch einmal am Wochenende unterwegs sind. Manchmal gibt es nicht nur die Wochenzeitung, sondern z.B. am Wochenende auch Prospekte auszutragen. Es lohnt sich daher in jedem Fall, Zeitungen auszutragen. Die Arbeitszeiten sind meist leicht flexibel, da selbst entschieden wird, ob die Zeitung am Morgen, oder z.B. am Nachmittag ausgetragen wird.

 

Wie viel Geld verdiene ich beim Zeitungen austragen?

Wer Zeitungen austragen geht, verdient in der Regel je nach Gebiet unterschiedlich viel Geld. Oftmals wird je Stück, bzw. je Einheit Prospekt oder Zeitung bezahlt. Das bedeutet, dass z.B. in einem Gebiet in dem mehrere Mehrfamilienhäuser sind, deutlich mehr Geld verdient werden kann, als in einer Region in der nur freistehende Einfamilienhäuser gelegen sind.

 

Anzumerken ist, dass viele Jugendliche auf den Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro kommen, zum Teil sogar noch darüber hinaus. Je nachdem wie gut das eigene Gebiet ist, ist es durchaus denkbar, dass ca. 10 Euro in der Stunde erreicht werden können. Das ist aber davon abhängig, welche Zeitung wie gut bezahlt wird. In der Regel sind es die wöchentlich zu verteilenden Zeitungen, die von den Jugendlichen ausgetragen werden.

 

Wer sein Gehalt etwas aufbessern möchte, kann zum Beispiel Urlaubsvertretungen für andere Boten erledigen. Gerade in den Sommerferien ist es meist ohne Probleme möglich, dass etwas mehr verdient werden kann, wenn in einem Gebiet ausgetragen wird, dass sonst durch einen anderen Boten besetzt wird.