10 Checkpunkte: Immobilien per Auktion kaufen – Besichtigung vorab zu empfehlen

Wer plant, eine Immobilie per Auktion zu kaufen, der sollte sich vorher unbedingt Gedanken darüber machen, wie diese Immobilie besichtigt werden kann und wie sie bewertet werden kann. Gerade was die Bewertung und damit auch die Ermittlung eines realen Wertes angeht, ist es nicht gerade leicht, ein Haus zu bewerten. Wer dieses nur von außen sieht, hat keine Chance, die wichtigsten Elemente einer Immobilie zu bewerten. Die Heizung, die Isolierung, Wasserleitungen, Stromleitungen, Fenster, Türen – ein feuchter Keller? Ein Loch im Dachstuhl oder irgendwelche Schäden können nur bei einer Besichtigung unter die Lupe genommen werden, weshalb diese zu empfehlen ist. Gerade im Internet gibt es viele Tipps und Ratgeber, die helfen, sich ideal auf eine Besichtigung vorzubereiten. Egal ob mit dem Tablet, dem Desktop PC oder mit dem Smartphone – Checklisten sind hilfreich und können schnell geladen werden, wenn eine Immobilie genauer unter die Lupe genommen werden soll und so richtig geprüft werden muss.

 

Immobilien per Gebot

Immobilien per Gebot

Checkliste Immobilien – welche Fallen lauern beim Kauf per Auktion?

Wer eine Immobilie über eine Auktion kaufen möchte, der hat durchaus einige Checks zu absolvieren. Wir versuchen an dieser Stelle 10 Checkpunkte für den Kauf einer Immobilie aufzulisten. Natürlich ist keine Garantie gegeben, dass durch diese Checkliste die ideale Immobilie gefunden werden kann, jedoch ist es möglich, dass Fehlkäufe reduziert werden können.

 

  1. Eckdaten (Grundstücksgröße, Wohnfläche, Baujahr) unbedingt ermitteln
  2. Optische Schäden am Haus – Fenster, Türen, Keller, Garten in Ordnung?
  3. Isolierung der Fenster: einfach? Zweifach? Sogar dreifach?
  4. Isolierung des Dachstuhles: Dämmwolle vorhanden?
  5. Keller: feuchte Wände? (z.B. mit Messgerät ermittelbar)
  6. Heizung: Moderne Heizungsanlage? Wartungshistorie?
  7. Elektroleitungen: z.B. marode Leitungen in Altbauten?
  8. Wasserleitungen: intakt? Wie alt? Generalüberholt?
  9. Sanitäre Einrichtungen in Ordnung? (Waschbecken, Spülen, Toiletten)
  10. Rollläden vorhanden? Funktionieren sie?

 

Diese Checkpunkte sind nur einige von vielen und die Liste kann natürlich wahrscheinlich endlos lange fortgeführt werden. Es gibt viele Wege, wie das Haus weiter geprüft werden kann, jedoch ist es schwierig, diese alle aufzuzeichnen, da viele von der eigentlichen Immobilie abhängig sind und sehr individuell festgelegt werden müssen. Grundsätzlich werden die meisten Immobilien online inseriert, so dass hier ein erster Eindruck vermittelt werden kann. Die Qualität der Immobilien und auch der Inserate ist sehr verschieden – zum Teil gibt es Fotos, zum Teil gibt es Grundrisse. Gerade die Grundrisse sind wichtig, um einen Eindruck davon zu bekommen, wie groß das Haus ist und wie es aufgebaut ist. Auch Umbaumaßnahmen, die geplant werden, können über die Grundrisse perfekt dargestellt werden, bzw. analysiert werden.

 

Immobilien an der Küste

Immobilien an der Küste

 

Immobilien per Gebot – was ist mein Haus wert?

Was meine Immobilie, oder mein Haus wert ist, ist gar nicht so leicht zu analysieren. Die Bodenrichtwerte für die Region sind relativ leicht und gut über das Internet herauszufinden. Darüber hinaus ist es möglich, dass auch die Werte für ein Haus ermittelt werden können. Das Baujahr spielt hier eine erhebliche Rolle – genau wie der allgemeine Zustand des Hauses, der wirklich sehr verschieden sein kann. Viele Immobilien, die per Gebot gekauft werden, können vorher kaum hinsichtlich ihres Kaufpreises bewertet werden. Die Erfahrung zeigt häufig, dass Immobilien entweder sehr schnell und ziemlich überteuert verkauft werden, zum Teil gibt es jedoch auch kaum Interessenten bei Versteigerungen, oder das Objekt wird gar nicht verkauft und erneut angeboten. Dies ist jedoch vorher kaum zu sagen, so dass das Objekt individuell und unabhängig bewertet werden muss, bevor ein Gebot abgegeben werden kann. Viele Infos gibt es auch auf www.immobilienthemen.de