Kleingewerbe Geschäftskonto kostenlos bei DAB Bank

Die DAB Bank ist eine gute Anlaufstelle für alle Kleingewerbler, die ein eigenes Firmenkonto suchen, dafür jedoch keine Kosten aufwenden möchten. Firmenkonten haben den Vorteil, dass die Gelder des Gewerbes sehr gut von anderen Einkünften und Ausgaben getrennt werden können. Daher ist es zu empfehlen, sich für das Kleingewerbe ein Geschäftskonto, oder ein Girokonto anzulegen. Wenn dieses dann auch noch kostenfrei geführt werden kann umso besser. Bei der DAB Bank dürfen nicht nur Privatkunden, sondern auch Geschäftstreibende, also Kleingewerbler und Firmenbesitzer ein kostenloses Girokonto eröffnen und als Geschäftskonto führen. Zudem bekommen alle Neukunden nach dem 01. April 2014 die Chance, sich ein Startguthaben in Höhe von 70 Euro zu sichern. Dazu ist es erforderlich, innerhalb der ersten 6 Monate nach Kontoeröffnung 3 Monate nacheinander jeweils einen Geldeingang (Gehaltseingang) in Höhe von 800 Euro nachzuweisen. Nach dem 6. Monat der Kontoeröffnung wird dann das Startguthaben in Höhe von 70 Euro kostenfrei auf dem Girokonto (Geschäftskonto) bei der DAB Bank gutgeschrieben.

 

Das kostenlose DAB Bank Girokonto – Jetzt kostenlos eröffnen

 

Leistungen und Vorteile beim Geschäftskonto (Girokonto) der DAB Bank

 

  • Kostenlose Kontoführung ohne Mindestumsatz
  • Startguthaben in Höhe von 70 Euro möglich (3x 800 Euro Geldeingang in 3 Monaten erforderlich)
  • Kostenlose DAB Girocard
  • Kostenlose Nutzung aller Postbank, Deutsche Bank, Commerzbank und Hypo Vereinsbank Geldautomaten in Deutschland (z.B. Bargeld ohne Gebühren abheben)
  • Bargeld ohne Gebühr bei allen teilnehmenden Shell und OMV Tankstellen sowie bei OBI Märkten und in 17 Ländern bei der Uni Credit Group
  • Einlagensicherung bis 38,290 Millionen Euro je Kunde
  • Auf Wunsch dazu: kostenloses Depot, Tagesgeldkonto,
  • ebenfalls auf Wunsch kostenlos: DAB MasterCard
  •  

DAB Giro

 

Das kostenlose DAB Bank Girokonto – Jetzt kostenlos eröffnen

 

Kleingewerbe Geschäftskonto bei der DAB Bank – Basic Produkte ohne Grundgebühr

Das Kleingewerbe ordentlich zu führen ist für viele erst einmal eine Herausforderung. Gerade bei der Steuererklärung für das eigene Gewerbe ist es wichtig, dass alle Geldeingänge, aber auch alle Ausgänge ordentlich belegt werden. Das bedeutet, dass genau nachgewiesen werden kann, welche Summen eingegangen sind und welche bezahlt wurden. Rechnungen und Quittungen helfen hier am meisten, entsprechende Buchungen zu belegen. Wer alles von seinem privaten Konto aus klärt hat das Problem, dass er meist den Überblick verliert und nicht alle Transaktionen schnell auf einem Blick hat. Durch das Geschäftskonto (Girokonto) bei der DAB Bank kann diese Situation ohne großen Aufwand deutlich verbessert werden. Es ist möglich, dass alle Geldeingänge auf einen Blick gesehen werden und somit einfach für die Steuererklärung zusammengefasst werden können. Grundsätzlich ist es natürlich auchn praktisch zu wissen, wie die finanzielle Situation im Unternehmen aussieht: Durch das eigene Girokonto für das Kleingewerbe kann direkt eingesehen werden, welche Umsätze gefahren wurden und welche Summen mit dem Kleingewerbe verdient wurden. Für das Finanzamt sind in der Steuerklärung die Daten der Geldeingänge, bzw. der Abflüsse relevant. Das heißt es kann anhand des Kontos genau geschaut werden, in welches Geschäftsjahr eine Buchung fließt.

 

Das kostenlose DAB Bank Girokonto – Jetzt kostenlos eröffnen

 

Geschäftskonto fürs Kleingewerbe um Tagesgeldkonto und Depot erweitern

Nicht gerade selten ist es möglich, dass Gelder, die mit dem Kleingewerbe, oder auch mit einer GmbH erworben wurden, vermehrend angelegt werden sollen. Dazu können diese nicht nur auf dem DAB Girokonto geparkt werden, sondern auch auf dem Tagesgeldkonto der DAB Bank angelegt werden. Alternativ ist es auch möglich, Aktien zu erwerben, welche problemlos im kostenfreien DAB Depot hinterlegt werden können. Gewinne aus dem Kleingewerbe können also ordentlich vermehrt werden, wenn entsprechende Anlagestrategien verfolgt werden. Gerade bei Aktien sollte jedoch berücksichtigt werden, dass auch ein Totalverlust möglich ist und diese Anlage nicht frei von jedem Risiko ist.