Kredite für Selbstständige

Immer mehr Personen in Deutschland sind mit ihrem Beruf nicht mehr zufrieden, da ihnen die Arbeitszeiten oft zu unflexibel sind und da sie ihr Einkommen, verglichen mit dem Arbeitsaufwand den sie leisten, für zu gering halten. Daher spielen sie mit dem Gedanken ihr Angestelltenverhältnis bei ihrem derzeitigen Arbeitgeber zu kündigen und den Schritt in die Selbständigkeit zu wagen, um sich zum einen die Arbeitszeit nach den persönlichen Vorstellungen einteilen zu können, d.h. um unabhängig zu sein, und um zum anderen möglichst schnell ein höheres Einkommen zu erzielen.

 

Der Start in die Selbstständigkeit mit der Ethikbank

Dennoch ist vor allem der Start in die Selbstständigkeit meist mit einem erheblichen finanziellen Risiko verbunden, da für eine Unternehmensgründung üblicherweise ein gewisses Startkapitel benötigt wird, welches oft nicht zur Verfügung steht. Daher ist in solchen Fällen die Aufnahme eines Kredits zwingend notwendig. Viele Banken bieten solche Unternehmerkredite an, unter anderem auch die Ethikbank. Unter der Adresse ethikbank.de können sowohl generelle Informationen zu dieser Bank eingeholt werden als auch speziell welche zu deren Kreditangeboten. 
Kredite für Selbstständige von der Ethikbank sind deshalb sehr zu empfehlen, da es sich die Ethikbank als eine der wenigen Banken zum Ziel gesetzt hat, besonders den Mittelstand und die Kleinen zu fördern. Da diese beiden Kundengruppen von anderen Banken nämlich oft vernachlässigt werden, möchte die Ethikbank, dass diese am meisten von ihrem Angebot profitieren.

 

Immobilien über Kredite finanzieren

Immobilien über Kredite finanzieren


 

Grund für die Skepsis der Banken bei der Vergabe eines Kredits für Selbstständige

Viele Banken neigen immer noch dazu, aufgrund einiger Vorurteile und gewisser Risiken, Kreditanfragen von Personen, die sich selbstständig machen wollen, abzulehnen. Dadurch, dass vor allem bei denen, die über kein oder lediglich ein geringes Vermögen verfügen, eine komplette Tilgung des Kredits im Falle einer Unternehmenspleite nahezu ausgeschlossen ist, würde die Bank einen erheblichen finanziellen Schaden davon tragen, den diese schon im Vorwege abwenden möchte. Genau dieses Risiko eben, auf eine Rückzahlung des Kunden verzichten zu müssen, sind viele Banken nicht bereit zu tragen.
Aber auch die Ignoranz vieler Banken, die dazu führt, dass diese nicht genau prüfen, ob eine Kreditanfrage für einen Unternehmerkredit nicht doch gewährt werden könnte, ist oft ein riesiges Problem, da doch auch in einigen Fällen das Risiko der Bank eigentlich gering ist. Außerdem gibt es zum Teil erhebliche bürokratische Schranken, die potentiellen Kreditnehmern im Wege 
stehen.
Das Risiko der Unternehmenspleite ist für die meisten Banken auch deshalb ein Grund eine Kreditanfrage abzulehnen, nicht nur weil sie durch ein Selbstverschulden des Selbstständigen zustande kommen könnte, sondern auch weil sie von wirtschaftlichen Hochs und Tiefs abhängig ist. Somit gibt es mehrere Faktoren, die diese Pleite herbeiführen könnte, weshalb natürlich auch das Risiko für die Banken ein größeres ist.
Des Weiteren gibt es aber auch einige Banken, die gänzlich darauf verzichten Ratenkredite bzw. Unternehmerkredite für Selbstständige anzubieten, um sich von vornerein möglichen Risiken zu entziehen.

 

Konditionen der Kredite für Selbstständige

Die Konditionen der Kredite für Selbstständige unterscheiden sich natürlich von Bank zu Bank und von Kreditangebot zu Kreditangebot. Dennoch sind sich diese in einigen Aspekten sehr ähnlich. Unter anderem ist beispielsweise festzustellen, dass bei einem Kredit von etwa 5000 Euro die Zinsen für das Tilgungsdarlehen üblicherweise ungefähr zwischen 3 und 5 Prozent liegen. Allerdings hängt die Höhe des Zinssatzes auch von dem Ergebnis der Bonitätsprüfung ab, also ob diese eher positiv oder eher negativ ausgefallen ist.
Außerdem gibt es viele Banken, die eine ganz akribische und individuelle Prüfung durchführen und nach ihrem eigenen Ermessen bei jedem Kunden einen anderen Zinssatz beschließen. So kann es auch vorkommen, dass mehr als 5 Prozent oder aber weniger als 3 Prozent Zinsen für einen Kredit festgelegt werden.
Neben der Höhe des Zinssatzes spielt natürlich auch die Laufzeit des Kredits eine Rolle. Normalerweise beträgt diese je nach Angebot zwischen 12 und 84 Monaten, obwohl diese natürlich auch von der Höhe des jeweiligen Zinssatzes abhängt.