5 typische Fehler die Kunden bei ihrem ersten Kreditvertrag häufig machen

Wer einen Kredit braucht, aber noch nie einen abgeschlossen hat, macht nicht gerade selten Fehler. In diesem Artikel werden 5 Beispiele für Fehler genannt,  die häufig begangen werden, wenn ein Kredit abgeschlossen wird. Er sollt eine Hilfe für alle sein, die künftig einen Kredit abschließen müssen.

 

Fehlerquelle 1: Der Dispokredit – zu teuer und zu oft genutzt

Sehr viele Menschen nutzen den Dispokredit und das leider nicht gerade selten. Natürlich ist es sehr bequem, das Girokonto einfach zu überziehen und den entsprechenden Kreditrahmen auszuschöpfen. Was viele Menschen jedoch nicht wissen ist, dass die Kosten für den Dispo ziemlich happig sind. Während die Zinsen für Kleinkredite aller Art häufig sehr niedrig sind, schlägt der Dispo nicht gerade selten mit 6 bis 8% oder sogar mehr zu Buche und spätestens dann, wenn die erste Abrechnung kommt, sind viele Menschen schockiert, welche Zinsen für die Disponutzung berechnet werden.

 

Fehlerquelle 2: Attraktive 0% Finanzierungen zu häufig genutzt

So genannte 0% Finanzierungen werden immer häufiger angeboten. Beste Beispiele dafür sind unter anderem Elektronikmärkte, oder aber auch die beliebten Möbelgeschäfte. Wer binnen weniger Monate viele Finanzierungen dieser Art aufnimmt sollte wissen, dass dies natürlich auch einen Einfluss auf den Scorewert bei der Schufa hat. Gleichzeitig muss auch der Kredit für die 0% Finanzierung getilgt werden – viele Menschen geraten leicht in die Konsumfalle und sollten daher gerade bei der 0% Finanzierung aufmerksam sein.

 

Fehlerquelle 3: Kredit ohne Verwendungszweck nutzen

Die Nutzungsformen der Kredite sind sehr vielseitig. Es besteht die Möglichkeit, dass ein Kredit für die Renovierung genutzt werden kann, für den Kauf eines Fahrzeuges, oder für das Hobby. Wer einen Kredit beantragt, ohne einen Zweck anzugeben, kann oftmals aber nicht von besonders niedrigen Konditionen für zweckgebundene Kredite profitieren. Gerade bei Autokrediten, oder bei Wohnkrediten gibt es meist günstigere Zinssätze, als es bei klassischen Krediten der Fall ist.

 

Fehlerquelle 4: Zusätzliche Angebote im Kreditvertrag werden nicht wahrgenommen

Ein Fehler, den ebenfalls viele Menschen begehen, weil sie einfach nicht aufmerksam genug sind ist jener, die Konditionen im Kleingedruckten nicht korrekt zu lesen. Häufig gibt es bei Krediten zum Beispiel eine Restschuldversicherung, oder aber auch eine Bearbeitungsgebühr für den Kredit. Dies bringt das Problem mit sich, dass höhere Kosten entstehen, als eigentlich notwendig. Es gilt vor dem Kreditabschluss zu prüfen, ob eine Versicherung notwendig ist, oder der Kredit auch ohne abgeschlossen werden kann.

 

Fehlerquelle 5: Kreditabschluss ohne Vergleich vollziehen

Der Kreditvergleich über das Internet (z.B. bei Smava: https://www.smava.de/kredit/) hilft, einen attraktiven Kredit zu finden. Es sollte nicht unbedingt der erstbeste Kredit abgeschlossen werden. Viele Kreditnehmer nutzen einfach einen Kredit bei ihrer Hausbank in der Hoffnung, dass diese auf Grund des bestehenden Kundenverhältnisses attraktive Konditionen bietet. In der Praxis werden über das Internet jedoch nicht gerade selten attraktivere Konditionen vermittelt.

Mit Hilfe dieser 5 Tipps ist es problemlos möglich, einen attraktiven Kredit über das Internet abzuschließen – viel Erfolg dabei!