Autogas in Deutschland – preiswerte Alternative mit Steuervorteil

Autogas ist in Deutschland nach wie vor eine preiswerte Alternative für alle, die sonst mit Super Benzin unterwegs sind. Viele Benziner lassen sich mehr oder wenige problemlos auf Autogas umrüsten. Die Wahl des Umrüsters ist jedoch nicht sehr leicht. Es gibt zahlreiche Betriebe auf dem Markt, einige wirklich gute, einige schwarze Schafe und natürlich viele, die gar nicht bekannt sind. Wer seinen Wagen auf LPG umrüsten lassen möchte, der sollte natürlich gründlich recherchieren, wie der Wagen gut umgerüstet wird. Fakt ist: Lieber ein wenig mehr für die eigentliche Autogas Umrüstung bezahlen, als nachher blöd dazu stehen und Probleme mit dem Motor und der Technik zu haben. Wer sein Auto optimal auf Autogas umgerüstet hat, der wird nachher keine Probleme haben und gar nicht merken, wenn der Wagen bei einer Verdampfer Anlage (z.B. von Prins) von Benzin auf Autogas umschaltet. Es gibt jedoch viel zu beachten, eine Recherche im Internet ist meist der richtige Anfang und hilft, eine gute Autogas Umrüster Werkstatt zu finden. Viele Autofahrer sind in Foren aktiv und posten hier natürlich auch, wenn sie ihren Wagen umgerüstet bekommen haben und erste Erfahrungen sammeln. Die Erfahrungswerte der anderen LPG Fahrer sind von großer Bedeutung und wer einen Umrüster sucht, hat meist kaum eine andere Wahl, als über das Internet zu suchen und als z.B. direkt beim Umrüster anzufragen. Besonders bei großen Motoren lohnt sich die Umrüstung auf Gas – schön, wenn der Umrüster dann noch viele Erfahrungen in diesem Umfeld gesammelt hat.

 

Kredit für Autogasanlage?

Kredit für Autogasanlage?

 

Autogas für V8 und V12 Motoren – kein Problem?

Auch große 8 oder gar 12 Zylinder Motoren können problemlos in vielen Fällen auf Autogas umgerüstet werden. Dazu bedarf es natürlich auch eines guten Umrüsters, der sein Handwerk versteht. Ohne diesen geht meist gar nichts und es ist wirklich nicht leicht, einen ordentlichen Autogas Umrüster zu finden. In der Regel werden große Motoren mit einer Verdampfer, oder mit einer flüssig einspritzenden Anlage ausgestattet. Bei den klassischen Verdampfer Anlagen, wie zum Beispiel bei einer Prins Gas Anlage ist es möglich, dass mit zwei Verdampfern gearbeitet werden kann. Gerade dann, wenn ein Verdampfer die Leistung nicht bringt, die für einen solch großen Motor erforderlich ist, ist es möglich, dass mit einem zweiten Verdampfer alle Leistungsengpässe beseitigt werden können und der Motor problemlos umgerüstet werden kann.





Gastank in der Reserveradmulde – kein Problem mit der Reichweite?

Die Reichweite ist meist nicht nur vom Gewicht und vom Fahrstil, sondern auch vom Motor abhängig. Große Benziner Motoren, wie z.B. 5 Liter Motoren mit 8 Zylindern können durchaus zwischen 14 und 18 Litern LPG auf 100km verbrauchen- da ist es wichtig, einen guten Tank zu haben, der idealerweise die Reserveradmulde optimal füllt. Gerade Irene Tanks werden z.B. gerne verwendet, um in der Radmulde eingebaut zu werden. Autogas ist ein attraktiver Alternativer Treibstoff, der wirklich perfekt und preisgünstig ist. Im Juli 2014 liegen die Preise für Super Benzin bei etwa 1,52 € je Liter – für Autogas bei 60 bis 75 Cent je Liter. Autogas Fahrzeuge brauchen in der Regel etwa 10 bis 20% mehr Treibstoff, als mit Benzin, dennoch lohnt sich die Umrüstung je nach Fahrstrecke häufig.