Bei der Netbank Wertpapiere, Fonds und ETFs handeln

Als Online Bank aus Deutschland ist die Netbank auf unterschiedliche Finanzprodukte spezialisiert. Kredite, Girokonten, Tagesgeldkonten, aber auch das Netbank Wertpapierdepot zählen zu den Produkten, die besonders häufig angeboten werden. Das Depot bekommen alle Kunden kostenfrei, die entweder bereits ein Netbank Gehaltskonto (Girokonto) führen, oder mindestens 10 Trades im Jahr vollziehen. Alternativ wird eine Gebühr in Höhe von 11,90 Euro je Jahr für das Netbank Depot fällig. Die Netbank bietet allen Kunden, die das Traden erst einmal ausprobieren möchten auch das kostenfreie Netbank Demokonto an, welches perfekt genutzt werden kann und als Testdepot prima geeignet ist, um die Funktionen und Inhalte des Depots zu verstehen und zu nutzen. Wer Fragen hat, der kann die Hotline per Telefon, aber auch über ein Kontaktformular problemlos erreichen. Auch die FAQ Liste der Netbank kann dabei helfen, entsprechende Informationen zu bekommen und Fragen beantwortet zu bekommen. Im Vergleich zu vielen anderen Banken erscheinen die Informationen auf der Homepage der Netbank als sehr zugänglich und als sehr transparent.

 

 

Netbank Wertpapier Depot – die Konditionen

 

  • Kostenlose Kontoführung für alle Inhaber von einem netbank Gehaltskonto, oder ab 10 Trades pro Jahr (alternative nur 11,90 Euro im Jahr an Gebühren!)
  • Inlandsorder ab 9,90 Euro Ordergebühr möglich
  • Auslandsorder ab 35 Euro Ordergebühr möglich
  • Limits ohne Gebühren
  • Gehandelt werden können unter anderem: Aktien, Fonds, ETFs, Zertifikate und Anleihen
  • Kontakt per Telefon oder Service Formular

 

Jetzt das Wertpapierdepot bei der Netbank eröffnen!

 

Netbank bietet Fonds und Aktien im In- und Ausland

 

Die Netbank bietet vor allem eine große und attraktive Auswahl an Fondprodukten an. Bei einem Fond handelt es sich um ein Mischprodukt, dass z.B. aus verschiedenen Aktien, und/oder auch aus festverzinslichen Wertpapieren besteht. Wer sich für Fonds entscheidet, der wird online schnell feststellen, dass die Auswahl gigantisch ist. So genannte Fondsmanager kümmern sich um die Fonds und versuchen durch eine geschickte Kombination an unterschiedlichen Aktien und Anleihen das Risiko möglichst niedrig zu halten und attraktive Gewinne zu erzielen. Fonds werden derzeit von verschiedenen Anbietern im Netz offeriert. Bei der Netbank hat der Kunde eine große Auswahlmöglichkeit, sollte sich aber zunächst z.B. über die Webseite der Netbank über die Fonds und das Funktionieren dieser informieren. Bei einem Fond können mehrere Anleger investieren – jeder hat also Anteile am Fond. Die inhaltliche Zusammensetzung des Fonds wird durch den Fondmanager bestimmt.

 

Ordergebühren der Netbank abhängig vom Volumen

 

Wir listen hier die Konditionen der Ordergebühren auf. Dieser ändern sich danach, wie hoch das Ordervolumen in Euro ist.

 

  • 0-2.000 Euro – Inland: 9,90 Euro – Ausland: 35 Euro
  • Bis 5.000 Euro – Inland: 12,50 Euro – Ausland: 40 Euro
  • Bis 10.000 Euro – Inland: 18 Euro – Ausland: 45 Euro
  • Über 10.000 Euro – Inland: 24 Euro – Ausland: 50 Euro

 

Jetzt das Wertpapierdepot bei der Netbank eröffnen!


 

Allgemein lässt dich sagen, dass die Netbank eine sehr transparente und faire Bank ist. Die Anlageoptionen, die zur Verfügung stehen, tragen zwar ein gewisses Risiko, sind jedoch nicht so risikoreich, wie es z.B. bei CFDs oder bei Produkte mit Hebel der Fall ist. CFDs und Hebelprodukte werden bei der Netbank im Depot nicht angeboten. Grundsätzlich können zum Beispiel Wertpapiere wie Aktien und Fonds problemlos gehandelt werden, aber Vorsicht: auch hier ist es möglich, dass Verluste bis hin zum Totalverlust und darüber hinaus eingefahren werden können, was beim Handel mit Wertpapieren unbedingt beachtet werden sollte. Das zur Referent notwendige Netbank Girokonto kann kostenfrei geführt werden, wenn es als Gehaltskonto geführt wird. Als Gehalt zählen in diesem Fall nicht nur Lohn, Vergütung oder Bezüge, sondern auch Renten, Bafög oder Studiengeld sowie Ruhegeld und Blindengeld. Mieteinnahmen und Eigenüberweisungen werden ausgeschlossen. Grundsätzlich ist es also für alle Menschen, die das Gehaltskonto führen möglich, dieses ohne Kontoführungsgebühren zu nutzen und gleichzeitig auch das Netbank Depot kostenfrei zu benutzen. Weitere Infos zum Netbank Depot gibt es auch hier: http://aktienredaktion.de/depot-bei-der-netbank-etfs-und-fonds-sind-handelbar/