DAX Konzerne im Überblick – Hauptversammlung im April 2015

Diverse DAX Konzerne schütten in den kommenden Wochen und Monaten ihre Dividende aus. Der Monat April ist bei Dividenden Jägern interessant. Viele achten darauf, wo sie ihr Geld anlegen und natürlich auch darauf, dass die Konzerne eine interessante Dividende ausschütten. In vielen Fällen wird die Dividende am Tag nach der Hauptversammlung ausgeschüttet. Fakt ist, dass im April 2015 viele Konzerne ihre Hauptversammlung abhalten.

Wir listen einige Unternehmen in diesem Beitrag auf, die im April 2015 ihre Dividende an die Aktionäre auszahlen. Fakt ist, dass die deutschen Konzerne in vielen Fällen im Jahr 2015 ihren Umsatz und auch ihren Gewinn nachhaltig steigern konnten und somit auch in einigen Fällen die Dividende nach oben angepasst wird.

 

Dividendenzahlungen 2015 – wann finden die Hauptversammlungen im April 2015 statt?

Die Daimler AG hatte ihre Hauptversammlung bereits. Am 13. April folgt die Hauptversammlung des Henkel Konzerns in Düsseldorf. Die Aktionäre erwarten eine Dividende in Höhe von etwa 1,31 Euro je Aktie, also etwas mehr als im Vorjahr mit einem Wert in Höhe von 1,22 Euro je Aktie. Auch der Merck Konzern führt seine Hauptversammlung am 17. April 2015 durch und die Aktionäre rechnen mit einer höheren Dividende. Die Münchener Rück AG führt die Hauptversammlung genau wie die RWE AG am 23. April 2015 durch. Aktionäre gehen davon aus, dass die Münchener Rück rund 7,75 Euro je Aktie auszahlen. Bei RWE rechnen die Anleger mit einer Dividende in Höhe von 1 Euro je Aktie. Es ist fraglich, wie lange der Konzern diese Höhe der Dividende noch bezahlen kann, da sich die RWE AG im Wandel befindet und den Umschwung auf erneuerbare Energien durchführt.

 

Ende April – einige DAX Konzerne haben ihre Hauptversammlung

Gegen Ende April hat die Deutsche Lufthansa AG am 29.04.2015 ihre Hauptversammlung. Die Aktionäre erhalten für das Geschäftsjahr 2014 keine Dividende, was bereits vor einiger Zeit kommuniziert wurde. Auch die BASF SE, die Commerzbank AG und die Continental AG führen am 30. April ihre Hauptversammlung durch. Bei der Commerzbank sollte ebenfalls nicht mit einer Dividende gerechnet werden.