Hohe Renditen? – Aktien als alternative Anlageform

Aktien sind in aller Munde, vor allem in den Zeiten, in denen auf Tagesgeldkonten und Festgeldkonten nur noch mickrige Zinsen gezahlt werden. Das bedeutet allerdings nicht, dass Aktien blind gekauft werden sollen und ins Depot gelegt werden können. Im Vergleich zu klassischen Anlageformen wie Tagesgeldkonten und Festgeldkonten besteht bei Aktien ein gewisses Risiko, bis hin zum Totalverlust, wenn ein Unternehmen in die Insolvenz geht. Aktien werden häufig als lukrative Geldanlage beschrieben, was sie auch durchaus sein können. Dennoch gibt es auch die Möglichkeit, dass Verluste durch den Kauf und Verkauf von Aktien realisiert werden können und das nicht zu knapp. Wer sich also auf den Kauf von Aktien einlässt, der sollte klar recherchieren, welche Risiken herrschen und welche Art von Unternehmen und Branchen gefragt sind. Ein Blick in die Zukunft – das wäre der beste Weg, um Aktien zu analysieren. Durch Stop Loss und andere Funktionen können Anleger ein wenig an Sicherheit gewinnen, vorausgesetzt, sie sind schon ein wenig im Plus und haben ein gutes Papier. Hohe Renditen gibt es in der Welt der Aktien noch immer – zum Teil werden 5% und mehr pro Jahr ausgeschüttet. Welche Aktien dies versprechen und auch in der Zukunft attraktiv sind, gilt es zu identifizieren. Zahlreiche Journale, Zeitschriften und Internet Portale berichten über Aktien und analysieren diese. Nicht zu verachten ist der Zusammenhang zwischen Weltwirtschaft, Politik und der Entwicklung der Aktienkurse, der sich in den letzten Jahren immer deutlicher gezeigt hat.

 

Aktien – abhängig von Wirtschaft und Politik?

Es gibt Stimmen, die davon ausgehen, dass Aktien nach wie vor nicht von der Politik und von der Wirtschaft abhängig sind. Andere Stimmen sind der Meinung, dass Aktien durchaus auf Entwicklungen in der Politik reagieren. Krisen, Kriege und vor allem Währungsprobleme, oder Kreditklemme und andere Themen haben in der Vergangenheit schnell dafür gesorgt, dass die Aktienkurse vieler Unternehmen eingebrochen sind. Auf der anderen Seite ist es häufig eine attraktive Zinspolitik der großen Notenbanken, die dafür sorgt, dass noch mehr Geld in Aktien investiert wird.

 

Aktien – langfristig orientiert?

Es gibt durchaus interessante Aktien, die für Anleger interessant sind, die über lange Sicht anlegen möchten. Gerade bei Finanzprodukten ist es möglich, dass Anleger einen langen Atem beweisen müssen, damit sie Aktien über einen langen Zeitraum mit einer attraktiven Rendite anlegen können. Viele DAX und MDAX Aktien durchlaufen alle paar Jahre eine kleine Krise. Diese Krise gilt es zu identifizieren und es gilt auch zu identifizieren, dass die Krise innerhalb der nächsten 3 bis 5 Jahre wieder vorbei geht. Aktien dieser Art sind sehr gefragt und werden gerne gekauft.