Kredite zur Immobilienfinanzierung: Darauf sollte man achten

Befasst man sich mit der aktuellen Finanzierungssituation im Baufinanzierungsbereich, so kann man schon fast von einer ausgesprochen perfekten Ausgangslange reden. Schlussendlich liegt der Leitzins der Europäischen Zentralbank bei 0,0 Prozent – das heißt, die Kredite sind so günstig wie noch nie. Heute werden daher schon Kredite vergeben, die mit einem Prozentsatz von unter 1,0 Prozent belastet sind. Doch auch wenn die Niedrigzinspolitik der EZB durchaus für günstige Kredite sorgt, so ist es dennoch wichtig, dass im Vorfeld immer der Kreditrechner – beispielweise auf baufi24. verwendet wird, wenn es darum geht, das beste Finanzierungsangebot zu finden. Denn ein niedriger Leitzins bedeutet noch lange nicht, dass auch die Bank attraktive Konditionen bietet. Die Experten von baufi24.de helfen aber mit Ihrem Kreditvergleich dabei, die günstigsten Konditionen für die gegebenen Umstände zu finden.

Erbschaftssteuer umgehen

Immobilien via Darlehen finanzieren


 

Für welches Darlehen sollte man sich entscheiden?

Wer sich für eine Immobilienfinanzierung interessiert, der sollte wissen, dass sich eine derartige Finanzierung oft aus mehreren Darlehen zusammensetzt. Zudem ist zu beachten, dass von Seiten der Kreditinstitute, also von den Sparkassen, Raiffeisen- wie Volksbanken und Direktbanken, diverse Darlehensmöglichkeiten angeboten werden. Zu den bekanntesten Finanzierungen gehören das Annuitäten-, das Tilgungsdarlehen und das endfällige Darlehen. Hier hat natürlich – folgt man den diversen Statistiken – das Annuitätendarlehen die Nase vorne. Dabei handelt es sich um einen klassischen Immobilienkredit: Die monatlich zu bezahlende Kreditrate bleibt unverändert, zumindest bis zum Ablauf der Zinsbindungsfrist, der Tilgungsanteil verändert sich jedoch mit der Zeit – das heißt, mit den Jahren wird der Tilgungsanteil höher.

 

So ähnlich funktioniert auch das sogenannte Tilgungsdarlehen. Der Unterschied zum Annuitätendarlehen? Das Verhältnis zwischen Zinszahlung und Tilgung verändert sich nicht – der Tilgungsanteil bleibt somit immer gleich hoch. Endfällige Darlehen werden hingegen kaum noch beantragt – dies deshalb, weil sie in den letzten Jahren durchaus an Attraktivität verloren haben. Der Grund? Endfällige Darlehen werden in der Regel mit der privaten Renten- oder Kapitallebensversicherung kombiniert. Während der Laufzeit wird der Kredit nicht getilgt – erst zum Fälligkeitstermin kommt es zur Tilgung der offenen Summe. Da private Renten- wie Kapitallebensversicherungen jedoch in den letzten Jahren stark an Rendite verloren haben, lohnt sich diese Kreditart kaum noch für die Kunden.

 

Worauf die Banken achten

Es geht aber nicht nur um die verschiedenen Kreditvarianten, sondern auch darum, welche Voraussetzungen von Seiten des Antragstellers erfüllt werden sollten, um das beste Angebot zu erhalten. So ist es ratsam, dass der Kreditnehmer einen hohen Eigenkapitalanteil vorweisen kann. Empfehlenswert sind hier etwa 20 Prozent der Gesamtkosten inklusive der Kaufnebenkosten. Je höher der Eigenkapitalanteil und je besser die ermittelte Bonität, desto attraktiver wird das Angebot von Seiten der Bank werden. Die Bonität kann zudem durch Sicherheiten verbessert werden: Verfügt man über Sparbücher, Wertpapier oder kann sogar einen Bürgen melden, so kommt es zu einer automatischen Bonitätsverbesserung, sodass attraktivere Konditionen angeboten werden. Natürlich darf an dieser Stelle nicht die Schufa („Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung“) vergessen werden – besteht ein negativer Eintrag in Deutschlands größter Auskunftei, so wird der Kreditantrag von Seiten der Bank abgelehnt werden.

 

Informationen einholen und sich mit den zu erfüllenden Voraussetzungen befassen

Wer sich für eine Immobilienfinanzierung interessiert, der sollte also nicht nur die diversen Varianten berücksichtigen und einen Kreditvergleich durchführen, sondern sich auch mit den Voraussetzungen befassen, die erfüllt werden müssen, wenn man ein attraktives Kreditangebot von Seiten der Bank wünscht.