Aktiendepot online führen – was sollte bei der Depoteröffnung 2015 beachtet werden?

Wer 2015 ein Depot bei einer Bank eröffnen möchte, weil er auf den Zug der Aktien Trader aufspringen möchte, der sollte diverse Tipps beherzigen, wenn es darum geht, dass ein Depotvergleich durchgeführt wird. Fakt ist, dass diverse Banken ein Depot anbieten, allerdings die Kosten, die damit verbunden sind sehr unterschiedlich sind. Ebenso ist es möglich, dass zum Beispiel ein Depot zwar kostenlos angeboten wird, aber die Kosten für einen Trade, das heißt für einen Verkauf oder einen Kauf sehr hoch sind. Ferner kann es sein, dass je nach Bank sehr verschiedene Aktien, Fonds oder sogar binäre Optionen und ETFs angeboten werden. Der Unterschied kann sehr wichtig sein, wenn unterschiedliche Finanzprodukte gehandelt werden sollen. Es ist daher nicht unbedingt leicht, einen passenden Aktienanbieter zu finden, mit dem ohne Probleme gehandelt werden kann.

 

DAB Girokonto und Depot zu empfehlen?!

Das DAB Girokonto wird von der Bank ohne Kontoführungsgebühren angeboten. Ebenfalls gibt es derzeit (Stand 2015) eine Aktion für Neukunden, bei denen diese ein Startguthaben in Höhe von 50 Euro kassieren können. Wer Inhaber eines DAB Girokontos ist, hat die Möglichkeit, bei der Bank ein Depot zu eröffnen, ohne dass dafür Gebühren für die Depotführung erhoben werden, was natürlich sehr praktisch ist. Dies hat den Vorteil, dass bei der DAB Bank sehr viele Kunden das kostenlose Girokonto, aber auch das DAB Depot und sogar die Kreditkarte (Mastercard) sowie das DAB Tagesgeldkonto führen. Alle Produkte können problemlos über das Internet abgeschlossen werden. Über die DAB Bank gibt es Zugang zu viele diversen Aktien und auch zu einzelnen Fonds:

 

DAB Giro

 

Depot online führen – das sollte beachtet werden!

Es gibt natürlich beim Handel mit Aktien immer ein Risiko. Egal ob Fonds, Aktien, binäre Optionen oder andere Finanzinstrument. Ein gewisses Risiko besteht immer und sollte auch immer beachtet werden, wenn es darum geht, dass mit Aktien gehandelt wird. Wer Aktien kauft, oder auch verkaufen möchte, der sollte wissen, dass er durchaus Verluste erleiden kann – bis hin zum Totalverlust ist es alles möglich. Gewinne und Einnahmen können allerdings auch erzielt werden und stehen dem gegenüber.